CB-Funk in Wuppertal
  Heimstationen
 
Hier eine schöne Handic 12305 aus dem Jahre 1975. Nachdem Bernd eine neue Endstufe eingebaut hat, läuft die wieder wunderbar


Hier eine alte "DNT-Meteor 5000" mit 12 Kanälen AM aus dem Jahre 1975. Dieses Gerät befindet sich im Besitz der Station "Alpha-Jäger" (Björn) aus Remscheid.


Hier eine DNT-Meteor 5000 Digi" aus dem Jahre 1975. Ebenfalls 12 Kanäle AM, nur etwas moderner
 

Eine Seltenheit.....eine ITT TC24 aus dem Jahre 1975. Ich kann mich nur sehr schwach an dieses Gerät erinnern. Viele gab es nicht davon damals, daher ist es umso schöner das eines den Weg in meine Sammlung gefunden hat Sie verfügt über 12 Kanäle in AM , einer Sendeleistung von 500 mW und Selektivruf (Stimmgabel).


Also diese Zodiac ist nicht so ganz "normal"   Diese hat FM und 5 Watt Sendeleistung. Ausserdem verfügt sie über 23 Kanäle. 1-22 und Kanal 11a. Früher im Besitz der Station Globus 01 und seit dem 14.04.2014 ist es nun meine


Hier eine "Zodiac" B-2012 P aus dem Jahre 1975. Kenner nennen sie liebevoll "Streubüchse". Diesen Namen hatte sie aber auch zurecht  


Eine Universum Heimstation aus dem Jahre 1976 mit 12 Kanälen AM. Danke an Thomas (DL1GRT) aus Neu-Ulm.


Hier eine "DNT 312 B" aus dem Jahre 1976 mit 12 Kanälen AM und 0,5 Watt Sendeleistung. Leider ist am Kanalwahlschalter die grüne Blende eingerissen, aber sonst ist das Gerät ok.


Hier eine DNT "Meteor 3000" aus dem Jahre 1976. 12 Kanäle in AM......auf der Kanalanzeige die Buchstaben A-L und nicht wie sonst üblich 4-15. Das Gerät ist in einem Top-Zustand.


Und hier eine DNT "Meteor 4000" aus dem Jahre 1976. Ebenfalls mit 12 Kanälen in AM und 0,5 Watt Sendeleistung. Sehr gut erhalten :-)


Hier haben wir eine TFT AM 2001 aus dem Jahre 1976. Das Gerät verfügt über 12 Kanäle in AM. Im Besitz der Station "Tornado Wuppertal".


Das Gerät etwas näher......die Nummer des Kanales ist rot hinterlegt. Das Gerät hat schon ein eingebautes Stehwellenmessgerät.


Rechts eine Uhr mit Weckfunktion und Sleep-Funktion.......ähnliches gab es bei der B 2012P von Zodiac.


Hier kann man deutlich erkennen, das es sich eigentlich um ein Mobilgerät mit Netzteil handelt. Das ganze ist in einem Holzkasten verpackt


Ansicht der Rückseite.......heute kaum noch denkbar


Das Netzteil..........



Hier haben wir eine "Pace CB 113" Heimstation aus dem Jahre 1976. Das Gerät hat ebenfalls 12 Kanäle in AM Modulation und eine Sendeleistung von 500 mW. Es ist in einem sehr guten Zustand und funktioniert tadellos.



Die Bedienelemente etwas näher. Schlicht gehalten.....mit gut zu erkennendem S-Meter.


Hier haben wir eine "Fieldmaster" Modell ASH 2012 F aus dem Jahre 1976. 12 Kanäle in AM stehen zur Verfügung und das alles im Army-Look . Das Gerät ist Oliv-Grün und wird mit einem "Peiker-Mikrofon" betrieben.


Hier eine Blaupunkt CB 1000 als Heimstation. Baujahr 1976 mit 12 Kanälen AM Modulation bei einer Sendeleistung von 500 mW


Es handelt sich eigendlich nur um das Mobilgerät (CB 1000) in ein Gehäuse eingebaut.


Zusätzlich befindet sich links ein Lautsprecher im Gehäuse. Ebenso eine Digitaluhr mit Weckfunktion und ein Zusatz S-Meter.


Hier eine Grundig CBH 1000 aus dem Jahre 1976. 12 Kanäle AM.......erst ab der Grundig 2000 gab es FM. Im Besitz der Station Globus 01.


Eine Grundig CBH 2000 von 1977. Ein sehr zuverlässiges Gerät mit einer guten Modulation, mit 12 Kanälen AM/FM. Im Besitz der Station Globus 01.



Eine "Zodiac" Diplomat 12. Mit 12 Kanälen AM aus dem Jahre 1977. Im Besitz der Station Globus 01.


Die Kaiser 9015 aus dem Jahre 1977. Sie verfügt über 40 Kanäle AM/FM. Meinen herzlichen Dank an die Station Twingo für die Überlassung des Gerätes


Ersteigert und nun in meiner Sammlung......eine "Ing.grad Hild und Werner" INNO-HIT 294 mit 12 Kanälen AM aus dem Jahre 1977. Ich hatte dieses Gerät vorher noch nie gesehen. Einige Teile erinnern mich etwas an die Zodiac.


Hier eine kleine Ansammlung von Geräten der Firma Braun
Die Braun SE 411 mit 12 Kanälen in AM Modulation mit 500 mW Sendeleistung. Es ist leider die einzige Heimstation die von der Firma Braun je für den CB-Funk gebaut wurde. Auch gab es nur ein Modell der SE 211, dem Mobilgerät von Braun die auf den 411 zu erkennen sind.



Die Firma Karl Braun machte insbesondere in siebziger und achtziger Jahren durch qualitativ hervorragende Amateurfunk- und CB-Funk-Geräte von sich reden.

Im August 1977 präsentierte Karl Braun die legendäre CB-Heimstation SE 411. Das in Deutschland gefertigte Gerät bestach durch seine für damalige Verhältnisse aufwändige Konstruktion. Ein (sonst nur in professionellen Geräten verbauter) 4-Dioden-Ringmischer und ein sehr steilflankiges 15-poliges keramisches ZF-Filter sorgten für ein hervorragendes Großsignalverhalten und Trennschärfe. Eine Besonderheit war das "geeichte" S-Meter, das den S-Wert über den gesamten Bereich genau anzeigte.

Im Juni 1978 folgte das CB-Mobilfunkgerät SE 211,  das ebenfalls qualitativ sehr hochwertig ausgeführt war und in den wesentlichen technischen Merkmalen dem SE 411 entsprach.

Der Verkaufspreis des "SE 411" betrug damals ca. 1300-1400 DM,also heute rund 650,- bis 700,- Euro. Das "SE 211" war für ca. 800 DM zu haben.

Leider blieben die Verkaufszahlen der Braun-CB-Funkgeräte hinter den Erwartungen des Herstellers zurück und so brachte die Firma Braun keine weiteren CB-Modelle mehr auf den Markt. Heute sind Braun-CB-Funkgeräte begehrte Sammlerstücke.

_________________________________________________________________________

Und hier der Umbau von Gerhard Maurer in Graz, dem ich auf diesem Wege nochmal herzlich danken möchte   Diese Braun verfügt nun über 80 Kanäle in AM und FM. Die Sendeleistung liegt aber gerätebdingt nur bei ca 1,5 Watt. Angepasst wurde ein Turner +3.


Natürlich werden die 80 Kanäle auch angezeigt......echt super geworden



Dies ist eine Pace 8155 aus dem Jahre 1977. Ebenfalls 12 Kanäle in AM und 0,5 Watt Sendeleistung.


Und hier die "Stabo Stratofon SF 12 Super" aus dem Jahre 1977. 12 Kanäle AM. Übrigens war dies meine erste Heimstation und ich freue mich nun wieder ein solches Gerät zu besitzen


Damals ein einfaches, aber sehr gutes Gerät. Die Lehnert HS 120 aus dem Jahre 1977. 12 Kanäle AM und aus meiner Sammlung.


Und hier das Nachfolgermodell aus dem selben Jahr (1977), die Lehnert HS 220. Ebenfalls 12 Kanäle AM. Etwas mehr Spielereien, aber keine wirkliche Weiterentwicklung. Ebenfalls aus meiner Sammlung.


Hier eine PEWE (Ing. Peter Weber) aus dem Jahre 1977. Wieder ein Beispiel dafür das Geräte, wenn man pfleglich damit umgeht,
auch nach fast 35 Jahren immer noch wie neu aussehen können. Ein baugleiches Gerät gibt es von der Firma "Körting" mit der Bezeichnung "CB 526".



Die PEWE etwas näher......eigentlich ein Mobilgerät das aufgesetzt wurde. Funktioniert übrigens wunderbar


Hier haben wir eine schone Waltham WBS-612S mit 12 Kanälen AM von 1977. Das Gerät hat eine glasklare Modulation und ist in einem guten Zustand.


Hier haben wir eine "Zodiac" BCB-12 aus dem Jahre 1977.
Auch hier sind 12 Kanäle AM verfügbar, mit einer Sendeleistung von 500 mW.
Unter dem Gerät befindet sich der Lautsprecher......einfach gehalten aber ein gut funktionierendes Gerät.



Hier eine Mader 1-625 mit 12 Kanälen AM/FM aus dem Jahre 1977.
Sozusagen die "kleine Royce"....ein sehr schönes Gerät.



Und hier ein absoluter Traum......die "Royce Modell 642" aus dem Jahre 1978. Das Gerät habe ich in den USA erworben, da in Europa keines mehr zu bekommen war. Es verfügt über 40 Kanäle AM/USB/LSB. Ich finde die sieht toll aus. 

Seit Anfang Februar 2014 verfügt die Royce nun über 160 Kanäle in AM/FM/USB/LSB (Frequenzen von 26,065-26,515.....26,565-26,955.....26,965-27,405 und 27,415-27,855 MHZ. Ich habe sie bei Gerhard Maurer (Maurer Funkservice in Graz, Österreich), dem ich für den gelungenen Umbau nochmal herzlich danken möchte, ein wenig erweitern lassen. Vor allem freut es mich das dieses Gerät nun auch über FM Modulation verfügt und das in einer super sauberen Qualität.


Die Instrumente mal etwas näher


Hier haben wir eine Albrecht "Commander 2000" aus dem Jahre 1978. Es ist ein reines AM-Gerät mit 12 Kanälen und 0,5 Watt Sendeleistung.


Eine "Wipe 5010" Heimstation aus dem Jahre 1978. 12 Kanäle AM.....interessantes Gerät. Ebenfalls in meiner Sammlung.


Wer kennt dieses schöne Gerät nicht......eine Grundig CBH 3000 aus dem Jahre 1978. Ich besitze 2 Geräte dieses Typs. Eines verfügt über 12 Kanäle AM/FM und ein weiteres über 40 Kanäle AM/FM.


Hier eine Stabo XF 2100 Professional aus dem Jahre 1980. 12 Kanäle in AM und FM stehen zur Verfügung bei einer Sendeleistung von 500 mW.


Eine Stabo XF 4000 aus dem Jahre 1984. 40 Kanäle FM und 4 Watt Sendeleistung. Im Besitz der Station Zulu Bravo (Andi) aus Solingen.



Ein sehr schönes Gerät.....die "President Madison 1". Das Baujahr ist mir leider nicht bekannt. Ich denke mal in den 70gern oder 80gern. Im Besitz der Station Globus 01.


Hier eine "Shinwa" Modell SS 747. Auch hier ist mir leider das Baujahr nicht bekannt. Das Gerät verfügt über 23 Kanäle AM, USB und LSB.


Hier sind einige Bedienelemente zu sehen.....


Hier eine "Excalibur" SSB. Baujahr ist mir leider nicht bekannt. Das Gerät verfügt über 200 Kanäle (A-E) in 5 verschiedenen Modulationsarten (AM,FM,USB,LSB,CW). Die Sendeleistung ist in 3 Stufen regelbar. Eingebautes Stehwellen-Messgerät, Roger Beep und zuschaltbares Echo gehören ebenso zur Ausstattung.


Hier haben wir eine Handic 3605 mit 40 Kanälen AM Modulation. Das Gerät wurde von Handic USA hergestellt und ist auf 230 Volt umgebaut worden, da in Amerika eine niedrigere Spannung verwendet wird.


Im Mikrofon ist eine grüne LED eingebaut worden. Ebenso verfügt das Gerät über eine digitale Kanalanzeige. Das Baujahr ist mir leider nicht bekannt.


Hier eine "Sommerkamp TS 5030 P" mit 24 (!) Kanälen AM. Leider ist mir das Baujahr noch nicht bekannt. Das Gerät hat ein Gehäuse aus Holz und ist voll funktionstüchtig.


Das Gerät ist komplett in einem Holzgehäuse untergebracht. Wenn man über die Kanäle schaltet, also am Kanalwahlschalter dreht, ist der geschaltete Kanal  zusätzlich in einer waagerechten Anzeige zu erkennen (wie hier zu sehen Kanal 10).


Der Ein und Aus Schalter links neben der Uhr. Viele Heimstationen hatten damals eine eingebaute Uhr, womit man über Timer-Funktion das Gerät Ein und Ausschalten konnte, wenn man es entsprechend eingestellt hatte.















































































































































 
  Heute waren schon 5 Besucherhier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=